Interview mit Chair-o-plane

Interview: Michael Schiller aka. DJ Mike Checkoff, ┬ę Juni 2004

Interview mit Cecile (Leads├Ąngerin) und Markus (Gitarre) von Chair-o-plane.┬á

Cecile und Markus: Hallo, ich bin Cecile und ich bin Markus und wir sind von Char-o-plane aus Niedersachsen, genauer gesagt Einbeck.

Michael: Ohh, da h├Ârt man aber gar keinen Dialekt?

Cecile: Nee, das ist ja auch ein ganz reines Hochdeutsch! :-)

Markus: Ja doch, wir sprechen ein gutes Hochdeutsch eigentlich! :-)

Cecile: Ohne Spa├č...! :-)))

Markus: Aber wir k├Ânnen auch anders!

Michael: Macht doch mal!

Cecile und Markus: [....] Anmerkung: (Sie geben unidentifizierbare Laute von sich, die mit viel Phantasie an s├Ąchsisch erinnern!)

Michael: Welchen Style von Musik macht ihr denn. Manche sagen "Die-Happy-Style" ?

Markus: Wir ordnen's im Rockbereich ein, Alternative Rock! Wir haben uns da keine bestimmte Schublade ausgedacht. Man sagt es gehe in Richtung "Die Happy", was ich nicht immer so gerne h├Âre, denn wir haben uns nicht daran orientiert. Anscheinend ist es aber doch so in die Ecke gegangen ...

Cecile: Ich seh das mal als Lob!

Michael: Was wollt ihr denn den Leuten r├╝berbringen?

Markus: Mein Ziel ist es, den Leuten einen fetten Sound r├╝berzubringen. Das machen wir in den meisten Liedern eigentlich. Wir haben auch sch├Âne Balladen und auch so ein bisschen sozialkritische Sachen wie z. B. ein Anti-Kriegs-Lied aber vorwiegen ist so mein Ziel, echt den fetten Sound r├╝berzubringen und hald sch├Âne verzerrte Gitarren an den Mann zu bringen!

Cecile: Wir sind vier verschiedene Leute, haben vier verschiedene Musikrichtungsgeschm├Ącker und da ist dann die Mischung immer sehr interessant, was da rauskommt.

Michael: Chair-o-plane vom Namen her? Hat das was mit Flugzeug zu tun? :-)

Markus: Ja, das wei├č eigentlich kaum jemand, was das hei├čt. W├Ârtlich ├╝bersetzt bedeutet es Kettenkarussell.

Michael: Aber ihr habt den Namen einfach genommen, weil's einfach cool klingt, oder?

Cecile: (Anmerkung: Cecile bekommt aus heiterm Himmel eine Lachattacke!) Nein, ha ha ha, nat├╝rlich schon, ha ha ha, Tschuldigung, ich muss grad mal lachen. Nein, Kettenkarussell bedeutet ja, dass man sich dreht und um die Welt fliegt. Wo man irgendwann mal angefangen hat, kommt man dann auch wieder mal hin. Man trifft sich eben zwei Mal im Leben.

Michael: Zwei Mal - wann treffe ich euch'n das zweite Mal, heute ist es das erste Mal. Vielleicht bei Rock im Park?

Cecile: Ja vielleicht. Wenn du da bist, ja!

Markus: Wir machen vielleicht in der Gegend im Oktober wieder was. Steht noch nicht ganz fest, aber vielleicht Ende Oktober wo oder wie genau wei├č ich noch nicht, aber es wird hier in der N├Ąhe sein.

Cecile: Ihr k├Ânnt ja mal einfach auf unsere Homepage kucken: www.chair-o-plane.de und da erfahrt ihr nat├╝rlich einiges!

Michael: Was war eure gr├Â├čte B├╝hne bisher?

Cecile: ├ähhh, uhhh, ├Ąhhh

Michael: Wie gro├č ist das durchschnittliche Publikum?

Cecile: Das durchschnittliche Publikum ist so bei 1,75!

Michael: Ich meinte nicht die K├Ârpergr├Â├če, junge Frau!

Markus: Was die Festivals angeht ist das durchschnittliche Publikum schon bei so 3, 4, 5 Tausend Leuten, jetzt diesen Sommer. Das ist so der Durchschnitt.

Michael: Wie sieht es in Zukunft bei euch aus? Ist eine CD geplant, ein Album?

Markus: Wir haben ja unser "Skysurfer-Album" mit dem wir im Moment auf unserer Skysurfer-Tour sind. Im Herbst denke ich mal, werden wir auch ein neues Album produzieren, so langsam, was so denke ich mal im n├Ąchsten Jahr rauskommen wird!

Michael: Der gleiche Style oder ├Ąndert sich was?

Cecile: Schau'n wir mal! Nee, mal kucken was die neuen Songs so bringen.

Markus: Die Tour geht im Grunde noch bis Ende des Jahres. Eigentlich bis das neue Album da ist, promoten wir das aktuelle Skysurfer-Album auf unserer Skysurfer-Tour.

Michael: Wie flei├čig wart ihr denn schon?

Cecile: Das ist jetzt unser erstes Deb├╝talbum und sonst haben wir immer so Maxi-CDs rausgebracht, die wir auf Konzerten und auf unserer Homepage vertrieben haben.

Michael: Dann bist du quasi eine Deb├╝tantin?

Cecile: (ironisch stolz!) Ja! Michael: Geil! Cecile: (muss wieder kr├Ąftig lachen!)

Michael: Ich w├╝nsche euch noch viel Spa├č auf eurer Tour! Vielleicht sehen wir uns wieder mal wieder - vielleicht mal bei Rock im Park!

Cecile: Ja! Hoffentlich!

Markus: Joahh, danke! Macht's gut!


Hauptsponsor

Premium Partner

Veranstalter